20. - 22.02.2018
Düsseldorf
EMV 2018
Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit

 
 
 

Tutorial 7

Update der EMV-Anforderungen in den USA und Kanada - Ein aktueller Überblick für die Praxis

Termin

Dienstag, 20.02.2018, 09:15 - 12:15 Uhr

Beschreibung

09:15 Update der EMV-Anforderungen in den USA und Kanada - Ein aktueller Überblick für die Praxis
Dipl.-Ing. Holger Bentje, PHOENIX TESTLAB GmbH, Blomberg, Deutschland
Update der EMV-Anforderungen in den USA und Kanada - Ein aktueller Überblick für die Praxis
Produkte dürfen in den USA nur auf den Markt gebracht werden, wenn sie den Anforderungen der Federal Communications Commission (FCC) genügen. Auch in Kanada bestehen entsprechende Anforderungen der Behörde Innovation, Science and Economic Development Canada (ISED).

Der erste Teil des Tutorials beschäftigt sich insbesondere mit den aktualisierten, im Juli 2017 vorgestellten EMV-Anforderungen der FCC, die erfüllt werden müssen, bevor Produkte in die USA exportiert werden dürfen. Das neue Verfahren Suppliers Declaration of Conformity (SDoC), das die beiden Verfahren Verification und Declaration of Conformity ersetzt, electronic labelling, die geänderte Zollerklärung und neue Messvorschriften werden im Tutorial diskutiert.

Neben den neuen Anforderungen der FCC werden die Verfahren der Norm ANSI C63.4:2014 vorgestellt, die bereits seit Juli 2016 anzuwenden sind. Die Norm beschreibt Messmethoden für Störaussendungen von Geräten im Frequenzbereich von 9 kHz bis 40 GHz. Hierin werden Testmethoden, Prüfmittel und Einrichtungen spezifiziert. Im Vergleich zu den europäischen Störaussendungsnormen weisen die amerikanischen Normen häufig zusätzliche Anforderungen auf, die in diesem Tutorial besonders erörtert werden.

Im zweiten Teil des Tutorials werden die kanadischen Anforderungen an die EMV von Produkten vorgestellt. Die normativen Anforderungen der ICES-Reihe entsprechen in vielen Punkten den technischen Anforderungen in Europa und den USA, die Zulassungsanforderungen weichen jedoch davon ab.

Referenten

Herr Holger Bentje
Dipl.-Ing. Holger Bentje
PHOENIX TESTLAB GmbH, Blomberg, Deutschland
Dipl.-Ing. Holger Bentje leitet die Abteilung Radio & Telecommunications der PHOENIX TESTLAB GmbH in Blomberg, Lippe. Er ist Direktor des Notified Bodies RED und der Telecom Certification Bodies (TCB) für die Länder USA, Kanada und Japan. Ferner ist er als Fachbegutachter der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) und der Bundesnetzagentur in den Bereichen Funk, EMV und EMF tätig. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) der IHK Lippe zu Detmold sowie Lehrbeauftragter für EMV an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.


zurück