20. - 22.02.2018
Düsseldorf
EMV 2018
Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit

 
 
 
A B C D F G H
Herr Hermann L. Aichele
Dipl.-Ing. Hermann L. Aichele
Robert Bosch GmbH, Renningen, Deutschland
Elektrotechnikstudium Uni Karlsruhe.
Schwerpunkte "HF-Technik" u. "Digitale Signalverarbeitung". Dipl.-Ing.
Seit 2002 bei der Robert Bosch GmbH, Corporate Research, Abteilung Elektrodynamik und elektrische Antriebstechnik.
Leitung des Arbeitsfeldes EMV.
Projektleiter für "Innovative Simulationsmethoden in der EMV".
Dr.-Ing. Moawia Al-Hamid
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland
Moawia Al-Hamid hat an der Universität Hannover den Abschluss Dipl.-Ing. im Jahr 1999 erhalten. Anschließend hat er an der Universität Hannover bei Prof. Garbe in der Zeit 1999-2002 promoviert. Seit 2003 arbeitet er als Dozent und Leiter der EMV-Labore am Institut für Medizintechnik der Universität Magdeburg.
Herr Dr. Bastian Arndt
Dr. Bastian Arndt
AVL Trimerics GmbH, Regensburg, Deutschland
Herr Arndt arbeitete ab 2003 bei der Firma Continental als Schaltungs- und ASIC-Entwickler für Automotive-Anwendungen und beschäftigte sich dort zusätzlich mit ESD Design und EMV-Simulationen. Im Jahr 2010 übernahm er das Aufgabengebiet EMV-Simulation mit dem Schwerpunkt analog und nichtlineare Simulation, ESD und Pulse bei der AVL Trimerics GmbH in Regensburg.
Herr Tim Baumgarten
M.Sc. Tim Baumgarten
Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont, Deutschland
Tim Baumgarten studierte von 2003 bis 2009 Physik an der Universität Paderborn. Er arbeitete anschließend bis 2013 als wiss. Mitarbeiter im Fachbereich Physik an der Universität Paderborn. Von 2013 bis 2015 war er wiss. Angestelter bei Fa. Solar-Weaver GmbH. Er studierte anschließend den Masterstudiengang Elektrotechnik an der Universität Paderborn, den er 2017 mit der Masterarbeit bei Fa. Phoenix Contact GmbH in Bad Pyrmont abschloss. Seit April 2017 arbeitet er als Doktorand bei Phoenix Contact im Bereich EMV-Simulationen.
Dipl.-Ing. Stefan Becker
Sekels GmbH, Ober-Mörlen, Deutschland
Stefan Becker studierte an der THM Elektrische Energie und Automatisierungstechnik.
Er beschäftigt sich seit 18 Jahren mit der Entwicklung von Transformatoren und Hochstrom-Drosseln in Raum/Luftfahrt-, Automotive-, Medizin- und Industrieapplikationen. Seit 2006 ist er in der Sekels GmbH tätig und hat die Entwicklungsabteilung maßgeblich aufgebaut und ist seitdem Leiter des Bereiches Sensoren und Systeme.
M.Sc. Christian Bednarz
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland
Christian Bednarz erhielt 2012 den B.Sc. und 2013 den M.Sc. in Elektro- und Informationstechnik von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er ist momentan Doktorand am Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik an der Otto-von-Guericke-Universität, wo er sich mit der Modellierung von strahlenden Verbindungsstrukturen beschäftigt.
Herr Andreas Bendicks
M.Sc. Andreas Bendicks
Technische Universität Dortmund, Dortmund, Deutschland
Andreas Bendicks hat seine Abschlüsse B.Sc. und M.Sc. in Elektrotechnik von der RWTH Aachen in den Jahren 2013 und 2016 erhalten. Derzeit ist er Doktorand am Arbeitsgebiet Bordsysteme der Technischen Universität Dortmund und beschäftigt sich unter anderem mit der FPGA-basierten aktiven Gegenkopplung der elektromagnetischen Störungen von leistungselektronischen Konvertern.
Herr Holger Bentje
Dipl.-Ing. Holger Bentje
PHOENIX TESTLAB GmbH, Blomberg, Deutschland
Dipl.-Ing. Holger Bentje leitet die Abteilung Radio & Telecommunications der PHOENIX TESTLAB GmbH in Blomberg, Lippe. Er ist Direktor des Notified Bodies RED und der Telecom Certification Bodies (TCB) für die Länder USA, Kanada und Japan. Ferner ist er als Fachbegutachter der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) und der Bundesnetzagentur in den Bereichen Funk, EMV und EMF tätig. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) der IHK Lippe zu Detmold sowie Lehrbeauftragter für EMV an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Herr Uwe Birnbaum
Dipl.-Ing. (FH) Uwe Birnbaum
PEMC, Wolfsburg, Deutschland
Volkswagen E-Versuch, Leitung EMV-Zentrum, Leitung R&D FAW-VW (China), Leitung R&D VW-Asien/Pazifik, Produktionssteuerung Golf, Polo, Eos, Tuareg, Senior-Experte EMV-Zentrum VWAG bis heute.
Vorlesungen EMV und Kfz.-Mechatronik an der UNI BS, der Tianjin Uni in Peking, Shanghai Normal UNI, Deutscher Sprecher EMV-Richtlinie Kfz. (95/54 EEC), Mitarbeiter und Chairman bei VDE-, VDA-, ISO- und CISPR und D/CN-AK Elektromobilität, Chairman der ACEA Task-Force Frequenzregulierung.
Veröffentlichungen dem Gebiet der EMV in Deutsch und Englisch (HDT- Essen, Mesago, Volkswagen, FYCSA, VDE, VDI, GMM, OTTI)
Dr.-Ing. Christian Bornkessel
Technische Universität Ilmenau, Ilmenau, Deutschland
Dr. Bornkessel (Dipl.-Ing. 1990, Dr.-Ing. 1993) leitete bis 2014 die Abteilung "Prüfzentrum" bei der IMST GmbH Kamp-Lintfort. Seit 2014 ist er bei der TU Ilmenau im Fachgebiet Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik beschäftigt. Seine gegenwärtigen Aktivitäten umfassen Arbeiten zur funkbasierten Fahrzeugkommunikation (V2X) sowie verschiedene EMV-Projekte mit einem Schwerpunkt in der Elektromagnetischen Umweltverträglichkeit (EMVU).

Er ist Mitglied der Deutschen Strahlenschutzkommission (SSK) sowie des Fachausschusses 7.1 "Antennen" der ITG.
Herr Felix Burghardt
Felix Burghardt
Leibniz Universität Hannover, Hannover, Deutschland
  • 10/08 bis 09/09: Studium der Mechatronik (B.Sc.) an der Universität des Saarlandes

  • 10/09 bis 05/14: Studium der Mechatronik (B.Sc.) an der Leibniz Universität Hannover (LUH)

  • 04/14 bis 07/16: Studium der Mechatronik (M.Sc.) an der LUH

  • 10/16 bis 12/16: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (WM) an dem Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Messtechnik (LUH)

  • seit 10/16: Promotionsstudent an der LUH

  • seit 01/17: WM an dem Institut für Grundlagen der Elektrotechnik (Helmut Schmidt Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg)
Herr Stefan Cecil
Dipl.-Ing. Stefan Cecil
Seibersdorf Labor GmbH, Seibersdorf, Österreich
DI Stefan Cecil absolvierte 2003 das Studium der Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter in der Seibersdorf Labor GmbH im Geschäftsfeld EMC and Optics. Sein Betätigungsfeld ist vor allem die Anwendung numerischer Simulationstools für Problemstellungen der EMV oder auch der Exposition von Personen durch elektromagnetische Felder. Er ist Autor oder Co-Autor von mehr als 25 Publikationen auf diesem Themengebiet.
M.Sc. Zongyi Chen
Technische Universität Dortmund, Dortmund, Deutschland
Zongyi Chen hat 2012 ihr Masterstudium in Elektrotechnik an der China University of Mining and Technology abgeschlossen. Sie arbeitet zur Zeit als Ph.D. Studentin am Arbeitsgebiet Bordsysteme an der Technischen Universität Dortmund. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der Erstellung von elektromagnetischen Verhaltensmodellen und der Vorhersage von Feldemissionen.
M.Sc. Stephan Chromy
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg, Deutschland
Studium der Physik (B. Sc. und M. Sc.) an der Ruhr-Universität Bochum
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl für Oberflächentechnik im Maschinenbau der RTWH Aachen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Professur für Grundlagen der Elektrotechnik, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg
Prof. Dr. rer. nat Markus Clemens
Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal, Deutschland
Markus Clemens studierte Technomathematik an der Universität Kaiserslautern und promovierte und habilitierte zu den Themen Wissenschaftliches Rechnen und Theoretische Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt. Seit 2009 leitet er den Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik in der Fakultät Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal. Seine Forschung ist spezialisiert auf die Entwicklung und Anwendung numerischer Simulationsmethoden der Theoretischen Elektrotechnik (Computational Electromagnetics).
Herr Diego Cuartielles Ruiz
Dipl.-Ing. Diego Cuartielles Ruiz
Audi AG, Ingolstadt, Deutschland
Herr Cuartielles Ruiz absolvierte am 2005 in der Universität von Zaragoza die Studium Diplom Industrie Ingenieur, mit dem Fachgebiet Leistungselektronik. Bis 2011 arbeitete er bei Bosch und Siemens Hausgeräte und entwickelte Induktionskochfelder als EMV-Hauptentwickler. Ab dieser Zeitpunkt fing er in der EMV-Abteilung bei AUDI an. Die EMV-Normungsentwicklung liegt unter die Verantwortung von Herrn Cuartielles und im Rahmen Ihrer Arbeit beschäftigte sich Herr Cuartielles Ruiz in verschiedenen Arbeitskreisen:

DKE/AK 353.0.6: EMV bei der Energieversorgung von Elektrofahrzeugen
DKE/K 764: Sicherheit in elektromagnetischen Feldern
DKE/AK 767.11.11: EMV von HF-Geräten für ISM Anwendungen
CISPR B / WG 1: Industrial, scientific and medical (I.S.M.) radio frequency apparatus
CISPR B / WG 1 / AHG 4 WPT: WPT (Wireless Power Transfer)
TC106 7 / WG 9: Addressing methods for assessment of Wireless Power Transfer (WPT) related to human exposures to electric, magnetic and electromagnetic fields
Herr Frank Deter
Dipl.-Ing. Frank Deter
Miele & Cie. KG, Oelde, Deutschland
1981: Abschluß eines Direktstudiums als Dipl.-Ing. für Funkmeßtechnik
1981 - 1991: Betrieb und Instandsetzung von Radarstationen
1990: Abschluß eines externen Studiums an der TU Dresden als Dipl.-Ing. für Elektrotechnik
1991 - 1995: Leiter des EMV-Labors von Schaffner Elektronik in Karlsruhe
1995 - 2012: Leiter des EMV-Labors der Firma Bauknecht Hausgeräte in Schorndorf
seit 1998: Mitglied in verschiedenen EMV-Komitees in IEC und CISPR
seit 2012: Gruppenleiter bei Miele & Cie. KG, Werk Oelde
M.Sc. Markus Franke
Universität Duisburg-Essen, Duisburg, Deutschland
Markus Franke erhielt den akademischen Grad des B.Sc. und M.Sc. in Elektro- und Informationstechnik in den Jahren 2013 bzw. 2016 von der Universität Duisburg-Essen, an welcher er zurzeit seine Promotion anstrebt. Seine Forschungsinteressen beziehen sich auf hochfrequente Störaussendungen von energietechnischen Anlagen.
Herr Dr. Joachim Franz
Dr.-Ing. Joachim Franz
EMV - Seminare und Beratung, Springe, Deutschland
Joachim Franz beschäftigte sich mit der EMV schon im Studium, dann bei der AEG-Telefunken, Hannover, als Entwickler von Messsystemen, Abgleichplätzen und Maschinensteuerungen für die Farbfernsehgeräte-Entwicklung und -Fertigung. Seit 1969 arbeitete er an der Universität Hannover, richtete 1975 einen Laborversuch zum Thema EMV ein und nahm an einem vom BMFT geförderten EMV-Forschungsprojekt teil, in dem er eine Systematik für die EMV-Planung elektronischer Schaltungen entwarf. Seit der Pensionierung führt er weiterhin EMV-Seminare und eine EMV-Beratertätigkeit durch. Fachbuchautor
M.Sc. Anke Fröbel
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland
Anke Fröbel studierte Elektrotechnik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und der Technischen Universität Wroclaw, Polen. Im Juni 2011 schloss sie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ihr Studium im Bereich der elektrischen Energiesysteme mit dem Master of Science ab. Seit Juli 2011 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Elektromagnetische Verträglichkeit an der OvGU. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in der Messung und Modellierung der Wechselwirkung von Oberschwingungsspannungen und -strömen.
Herr Markus Fuhrer
Dipl.-Ing. (FH) Markus Fuhrer
EM TEST (Switzerland) GmbH, Reinach, Schweiz
Markus Fuhrer ist seit 1994 bei EM TEST als Elektroingenieur tätig.
Er war Leiter der MEV Prüfstelle und seit 18 Jahren:
  • Berater bei EMV Applikationen und Schulungen,

  • Referent bei Symposien, EMV veranstaltungen, Workshops und Seminaren.

  • Seit 2014 ist er Product Line Manager bei AMETEK CTS

  • Er ist Mitglied im Nationalen Normenkomitee TK 77B
Dr.-Ing. Robert Geise
TU Braunschweig, Braunschweig, Deutschland
Robert Geise studierte Elektrotechnik an der TU Braunschweig. Er promovierte 2010 am dortigen Institut für EMV, an dem er auch weiterhin als Post-Doc beschäftigt ist. Forschungsschwerpunkte sind u.a. EMV-relevante Mehrwegeausbreitung bei Navigationssystemen, Antennen- und Streutheorie.
Herr Professor Matthias Hampe
Prof. Dr.-Ing. Matthias Hampe
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel, Deutschland
Dr. Matthias Hampe ist Professor für Elektromagnetische Verträglichkeit an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel. Seine Forschung konzentriert sich insbesondere auf hochfrequente Datensignale. Ein wichtiges Anwendungsfeld stellen aktuell moderne Bussysteme wie Automotive Ethernet oder CAN FD dar. Außerdem befasst sich Dr. Hampe mit der flächendeckenden Messung und Visualisierung hochfrequenter elektromagnetischer Felder. Zuvor arbeitete Dr. Hampe als technischer Offizier der Bundeswehr (Radartechnik und Datensignalanalyse) und als Forschungsingenieur der Robert Bosch GmbH (Elektromagnetische Verträglichkeit und Hochfrequenztechnik).
Herr Dr. Diethard Hansen
Dr.-Ing. Diethard Hansen
EURO EMC SERVICE (EES) Dr. Hansen Consulting, Berikon, Schweiz
He has 25+ years of Professional Experience (Consultant/registered EU-Auditor/INARTE-US) in Electromagnetic (EM) Disturbance and Interference Control in Electronics. EMC, Automotive, Radio, Wireless, EM-Radiation-Hazards/Protection, LEMP, NEMP and related R&D, product regulatory compliance areas, commercial/government/military equipment, systems and large installations are all part of it.
160+ international technical papers/ 50+ Patents are assigned to him. Assessment of 400+ Test-Labs, Incl. EU-D EMC, RTTE/RED, Automotive- Active in international EM standards/regulations over 30 years
Prof. Dr.-Ing. Harm-Friedrich Harms
Hochschule Emden/Leer, Emden, Deutschland
Harm-Friedrich Harms wurde zum Funkelektroniker ausgebildet, studierte HF-Technik an der Universität Hannover und promovierte an der TU Hamburg-Harburg zur Simulation von EM-Feldern. Er leitete bei ThyssenKrupp Marine Systems die Querschittsthemen im Marineschiffbau, die die EMV umfassen. Seither ist er in der nationalen und internationalen Normung zur EMV tätig.
Er ist Professor an der Hochschule Emden-Leer mit der Denomination "Analoge Schaltungstechnik und Hochfrequenztechnik" und Direktor des "Instituts für Nachrichtentechnik und Kommunikationssysteme".
Herr Manuel Haug
Manuel Haug
Universität Stuttgart, Stuttgart, Deutschland
- 2011 - 2017: Studium der Elektro- und Informationstechnik an der Universität Stuttgart mit Schwerpunkt Kommunikationssysteme und Signalverarbeitung. Masterarbeit in Kooperation mit der BMW AG zum Thema "EMV von induktiven KFZ-Ladesystemen"
- Ab 2018: Promotion am Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik der Universität Stuttgart zum selben Thema "EMV von induktiven KFZ-Ladesystemen"
Dr.-Ing. Ralf Heinrich
AMETEK CTS Europe GmbH, Berlin, Deutschland
Dr. Ralf Heinrich ist als Entwicklungsleiter für EMV Mess- und Prüftechnik bei der TESEQ GmbH tätig und aktiver Mitarbeiter in den IEC-Arbeitsgruppen SC77B / WG10 und SC77A / WG6.
Frau Janne Hein
M.Sc. Janne Hein
BMW AG & Technische Universität München, München, Deutschland
Janne Hein erhielt im Jahr 2013 und 2015 den Abschluss Bachelor- bzw. Master of Science in Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland. Seit 2015 ist sie Doktorandin am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik der Technischen Universität München in Kooperation mit der BMW AG, München, Deutschland. Ihr Dissertationsthema beschäftigt sich mit der Ermittlung einer Methodik zur Optimierung der EMV-Absicherung für E-Fahrzeuge mit Ladetechnik durch Messung, Simulation und Qualitätsmethodik.
Frau Anika Henke
Anika Henke
Technische Universität Dortmund, Dortmund, Deutschland
Anika Henke erhielt den Abschluss B.Sc. im Fach Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dortmund (TU Dortmund), Deutschland, im Jahr 2017. Sie studiert zurzeit an der TU Dortmund im Master Wirtschaftsingenieurwesen und im Bachelor Physik. Außerdem arbeitet sie als wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsgebiet Bordsysteme der TU Dortmund. Dort befasst sie sich mit der Fortführung der in ihrer Bachelorarbeit begonnenen Forschungsarbeiten zur analytischen Berechnung der Schirmwirkung von Karosserieblechen gegen niederfrequente Magnetfelder von HV-Leitungen.
Dr. Stefan Hiebel
Sekels GmbH, Ober-Mörlen, Deutschland
Dr. Stefan Hiebel hat von 1994 bis 2000 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Physik studiert.
2007 hat er im Bereich der Kernspintomographie mit hyperpolarisiertem Helium-3 promoviert und arbeitet seit April 2007 bei der Sekels GmbH, wo er derzeit die Bereiche "Magnetische Abschirmungen" und "Weichmagnetische Halbzeuge" leitet.
Mr. Lee Hill
M.Sc. Lee Hill
SILENT Solutions LLC, Amherst, USA
Lee Hill is Founding Partner of SILENT Solutions LLC, an EMC consulting firm he started in Silicon Valley in 1992, and Managing Director of Silent Solutions GmbH. Lee received his MSEE with from the Missouri University of Science & Technology EMC Laboratory. Lee teaches graduate EMC at Worcester Polytechnic Institute, and is also an EMC course instructor for University of Oxford (England. Lee is the named inventor of three US patents for EMI control. Lee chairs the IEEE EMC Symposium's annual Fundamental's program. Lee was an IEEE EMC Society Distinguished Lecturer (1994-96).
Dr.-Ing. Johannes Hippeli
BMW AG, München, Deutschland
Johannes Hippeli erhielt 2007 den Dipl.-Ing. Elektrotechik an der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen. Von 2007 bis 2010 war er als Doktorand in der Abteilung EMV Gesamtfahrzeug bei der Audi AG in Ingolstadt tätig, wo er sich mit der EMV Simulation von Fahrzeugen beschäftigte. Den Doktor Titel erhielt er 2014 von der Technischen Universität Dortmund mit dem Thema "Analyse von niederfrequenten Magnetfeldern in Kraftfahrzeugen". Seit 2011 ist er als Entwicklungsspezialist in der Abteilung EMV Gesamtfahrzeug bei der BMW AG in München tätig. Seine Interessen sind EMV von Komponenten und Fahrzeugen, numerische elektromagnetische Lösungsverfahren für EMV-Analysen auf Systemebene, sowie Berechnungen von Fahrzeugantennensystemen.
Matthias Hirte
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland
Matthias Hirte studierte Elektrotechnik an der FHTW Berlin und TU Berlin mit dem Schwerpunkt Hochfrequenztechnik. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für EMV an der OvGU Magdeburg. Seine Betätigungsfelder sind Leitungstheorie, EMV-Messverfahren, Fehlerortung bei Energieversorgungskabeln und EMV an Elektromotoren.
Benjamin Hoepfner
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland
Benjamin Hoepfner beendete 2015 sein Studium der Elektrotechnik an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg und ist zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl für Elektromagnetische Verträglichkeit im Bereich Power Quality tätig. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte umfassen Kompensation von Oberschwingungsströmen im Energieversorgungsnetz durch aktive Filter sowie Active Front-Ends und die Modellation von Netzkomponten unter dem Einfluss von Oberschwingen und Supraharmonics.
Herr Willi Hofmann
M.Sc. Willi Hofmann
Technische Universität Ilmenau, Ilmenau, Deutschland
M.Sc. Willi Hofmann (B.Sc. 2015) erhielt 2017 seinen M.Sc. Grad im Fach Elektro- und Informationstechnik von der TU Ilmenau. Seitdem ist er bei der TU Ilmenau im Fachgebiet Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik beschäftigt. Seine gegenwärtigen Tätigkeiten umfassen dabei Arbeiten zur Elektromagnetischen Verträglichkeit, sowie Umweltverträglichkeit (EMVU) im Automobilbereich in Verbindung mit der an der TU Ilmenau installierten Messeinrichtung "Virtuellen Straße" (VISTA).
Herr Markus Holzbrecher
Dipl.-Ing. (FH) Markus Holzbrecher
WÜRTH ELEKTRONIK eiSos GmbH & Co. KG, Waldenburg, Deutschland
Markus Holzbrecher, Abschluss an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig mit einem Diplom in Elektrotechnik. Seit 2011 ist er verantwortlicher Entwickler / Produktmanager für die EMV Ferrite zur Bestückung auf die Leiterplatte bei Würth Elektronik eiSos.
Herr Armin Hudetz
Dipl.-Ing. Armin Hudetz
SGS Germany GmbH, München, Deutschland
Dipl. Ing. Armin Hudetz studierte Elektrotechnik an der TU Karlsruhe. Er absolvierte seine Diplomarbeit im Bereich EMV zum Thema Messunsicherheit der Störleistungsmessung. Er war viele Jahre bei Siemens / NSN als EMV - Prüfingenieur tätig, dann als Projektmanager für Prüf- & Zertifizierungsprojekte (EMV, Safety, Umweltsim., Overvoltage). Er leitet seit 2010 den Bereich EMV- & Safety der SGS Germany GmbH am Standort München

Die SGS ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern & über 1.700 Niederlassungen & Laboren das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen und Zertifizieren.